Zu Zeiten von Kaiser Karl, um 800, zog sich einer von seinen Besiegten hierher zurück und gründete die 1. Aegidien Kapelle, die Burg und den Ort; von seinem Namen "Hessio" leitet sich Heßberg ab.

hessbergDie Aegidien Kirche von 1425 ist eine Kostbarkeit. Der Turm beharrt im ursprünglichen Fachwerk („Wilder Mann“), einem der wenigen ersten im Lande. Im Inneren verweilt der Blick auf dem trotz der Steinschwere in Leichtigkeit aufstrebenden gotischen Triumphbogen und gewahrt im Chor über dem Taufstein mit feinem Blattwerk die gekehlten Rippen von Kreuzgewölbe. Bieder barock gemalt erscheinen in den Emporen Kassetten das Leben Christi, gestaltet nach dem 2. Artikel des Glaubensbekenntnisses, und die 12 Apostel das erfreuliche Ergebnis einer Erneuerung von 1936. Kirche hessber 2Der Sommer 1962 brachte die Wiederherstellung des Äußeren von Kirche und Turm. 1995 konnte die zweimanualige Schmidt-Orgel erneuert werden. Seit dem Jahr 2000 wird die Kirche unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten stückweise erneuert. Das Haus des letzten Heßberger Kirchenpatrons auf dem Pflugensberg in Eisenach ist der Sitz des Landeskirchenrates unserer Thüringer Heimatkirche geworden.

   

Copyright © 2012 Werbeservice & Notensatz Steffen Fischer, www.notensatz-s-fischer.de  Stand: 27.11.2017